Schriftgröße: +

UNWISSENHEIT MAUSERT SICH ZU EUPHORIE

Am Mittwoch, den 10. November, ist es endlich wieder soweit und die KLEINER GmbH darf eine Schulklasse im Haus begrüßen.

Doch was geschieht bei KLEINER im Unternehmen? Genau dieser Frage gehen die Schüler:innen für einige Stunden auf den Grund … 

Pünktlich um 9 Uhr steht die neunte Klasse der Osterfeldrealschule vor der Tür und nachdem alle Coronaregeln durchgesprochen sind, kann es im Besprechungsraum der Stanztechnik auch schon losgehen. Zusammen finden sich nicht nur die Schulklasse mit ihrem Lehrer, sondern auch Hannes Frey, Jennifer Hentschel, Muenevver Tekdemir und Viktor Kindsvater, um durch den Vormittag zu führen und sich allen Fragen der Schüler:innen zu stellen. Schon die erste eines Schülers ist eine wahre Herausforderung: „Was genau macht KLEINER?"

Mehr braucht das Ausbildungsteam nicht und gibt den Startschuss, um in die Welt von KLEINER abzutauchen. Nach einer Präsentation über die Firma und den Tätigkeitsbereich geht es in die Produktion. Dort wird durch die unterschiedlichen Abteilungen geführt und immer wieder staunen die Schüler:innen nicht schlecht, wenn sie vor riesigen Gerätschaften oder Gabelstaplern stehen, wie auch bei der genauen Betrachtung von Stanzteilen, die oft das genaue Gegenteil der Maschinen sind und sogar in einer geschlossenen Faust verschwinden. Doch nicht nur die Firma steht im Mittelpunkt. Zurück im Besprechungsraum wird das Teambuilding durch ein Spiel gestärkt, das keinen Egoismus zulässt. Dabei muss an Seilen gezogen und diese so bewegt werden, dass sich Holzteile perfekt aneinandersetzen lassen. Das Ganze beginnt ruhig, wird aber schnell zu einer euphorischen Diskussion, die auch den ein oder anderen Lacher zulässt. Genau dafür leben wir bei KLEINER - zusammen Lösungen zu denken und dabei den Spaß nicht zu vergessen.

Zuletzt folgte eine kleine Gesprächsrunde, in der besonders Hannes Frey viel über seinen Werdegang als Azubi im Unternehmen bis hin zum Meister erzählt. Damit holt er die Schüler:innen direkt ab und spricht mit ihnen über die Möglichkeiten, die KLEINER bietet - auch nach einer Ausbildung. Zuletzt erwähnt Herr Frey, dass es im Unternehmen eine 100%ige Übernahmequote der Azubis bei guten Leistungen gibt und dass diese im Unternehmen sehr geschätzt werden. „Wir brauchen euch, die jungen Leute. Ohne geht es nicht."

Wir hoffen, dass die Schulklasse der Osterfeldrealschule begeistert nach Hause geht und wir den/die ein oder andere(n) Schüler:in bald bei uns zur Ausbildung begrüßen dürfen.

Alle Infos zu Ausbildungsmöglichkeiten finden Sie hier: www.ausbildung-bei-kleiner.de

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Sende Sie diese gern an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WIR SCHAUEN ZURÜCK: LEHRSTELLENBÖRSE 2017
AN INTERVIEW FOR EASY ENGINEERING
Comment for this post has been locked by admin.
 

Kommentare

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://kleiner-gmbh.de/